Sie sind Veranstalter?
Sie suchen ein einfaches Ticketsystem?
Sprechen Sie mit uns unter
+49 7152 9259-0
Sie sind Veranstalter? Sie suchen ein einfaches Ticketsystem?
Sprechen Sie mit uns unter +49 7152 9259-0
Die Bundesregierung hat am 28.10.20 beschlossen, dass ab dem 02.11.20 keine Veranstaltungen stattfinden dürfen. Zunächst gilt dies bis 30.11.20. Wir stehen mit allen Veranstaltern in Kontakt, um zu klären was mit den betroffenen Veranstaltungen passiert.

Teils werden neue Termine gefunden, teils wird es Absagen und Erstattungen der Ticketpreise geben. Wir informieren alle Kartenkäufer so schnell wie möglich. Aufgrund der Vielzahl der Veranstaltungen kann dies aber einige Zeit dauern. Wir arbeiten die Veranstaltungen nach dem ursprünglich geplanten Termin ab. Wir bitten um etwas Geduld, vor allem bei Veranstaltungen, die erst später im November stattfinden sollten.

Soweit Ihnen das möglich ist, nehmen Sie bitte die Terminverschiebungen an - das hilft den Veranstaltern, sichert deren Liquidität und Existenz.

Wenn Sie Ihr Theater, Künstler oder Club direkt unterstützen möchten, gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten, zum Beispiel das Corona-Spendenticket. Näheres dazu finden Sie hier auf dieser Webseite oder den Veranstalterwebseiten.

Sie erreichen unser Team unter support@leoticket.de

Kultur

Literatur und Musik

Alexander Puschkin: „Ein Augenblick ist mein gewesen“

Wann  
13.12.2020, 11:00 Uhr Weiterleiten
Wo

THEATER in der LIST

Hannover


Quelle: privat

Maria Lagutina (am Flügel), ????? ???????? (??????????), Vladimir Kasatschuck (Gesang + Lesung russisch), ???????? ??????? (?????, ?????? ?? ???????) ,
Gleb Lagutin (Geige, Lesung russisch) ???? ??????? (???????),
Harrie Müller-Rothgenger (Lesung deutsch) ????? ??????-????????? (?????? ?? ????????).

1799 in Moskau geboren, besuchte Alexander Sergejewitsch Puschkin das kaiserliche Lyzeum „Zarskoje Selo“, anschließend wurde er „Kollegiensekretär“ im zaristischen Außenministerium in Petersburg. 1818 entstand Puschkins erstes großes Poem „Ruslan und Ludmilla“. Er sympathisierte zeitweise mit der antizaristischen „Dekabristen“-Bewegung, wo er viele enge Freunde hatte.

1824 wurde Puschkins Entlassungsgesuch aus dem Staatsdienst angenommen und er wurde verbannt. Die erste Ausgabe seiner gesammelten Gedichte folgte. Puschkin durfte später wieder in Moskau und Petersburg leben, unterlag aber nun der persönlichen Zensur des Zaren Nikolaus I. Viele Gedichte und Erzählungen entstanden.

1831 heirate er Natalja Gontscharowa. Sie bekamen vier Kinder. 1831 zieht die Familie nach Petersburg, wo er trotz der Zensur weiterhin veröffentlichen durfte. Alexander Puschkin wurde 1837 im Alter von 37 Jahren bei einem Duell getötet. In Verehrung verweben sich die Werke russisher MusikerInnen und die deutsch-russische Lesung zu einer Hommage für den großen Dichter Russlands.

????????? ????????? ?????? ??????? ? 1799 ???? ? ?????? ? ??????? ?????????????? ????? ??? ???????????, ????? ???? ??? ?????????? ???????? ? ???????? ??????????? ??? ? ????? ??????????? ????????? ? ???????????? ??????????? ??? ? ??????????. ???????? ?? ??? ?? ???????? ?????????????? ???????????, ????? ??????? ???? ????? ??? ??????.

? 1818?. ?????? ???????? ???? ?????? ????? „?????? ? ???????“.

? 1824?. ????????????? ??????? ??????? ?? ???????? ? ??????????????? ??????. ?????????? ?????????? ?????? ??????????? ?? ?????????? ? ????????? ????????.

? ???? ?????? ??????? ?????? ???????? ?????????????. ????? ?????? ?????? ????? ???? ? ?????? ? ??????????, ?? ???????? ??? ?????????? ???? ??????? I .

1831 ?????????? ??????? ? ???????? ??????????. ??? ??????? ??????? ????? ? ? 1831 ???? ????? ?????????? ???? ? ?????????, ??? ?????? ????????? ?????? ???????? ?? ???????.

?. ?. ?????? ???????? ? 1837 ???? ?? ????? ? ???????? 37 ???.


Location

THEATER in der LIST

Spichernstr. 13

30161 Hannover