Sie sind Veranstalter?
Sie suchen ein einfaches Ticketsystem?
Sprechen Sie mit uns unter
+49 7152 9259-0
Sie sind Veranstalter? Sie suchen ein einfaches Ticketsystem?
Sprechen Sie mit uns unter +49 7152 9259-0
Die Bundesregierung hat am 28.10.20 beschlossen, dass ab dem 02.11.20 keine Veranstaltungen stattfinden dürfen. Zunächst gilt dies bis 30.11.20. Wir stehen mit allen Veranstaltern in Kontakt, um zu klären was mit den betroffenen Veranstaltungen passiert.

Teils werden neue Termine gefunden, teils wird es Absagen und Erstattungen der Ticketpreise geben. Wir informieren alle Kartenkäufer so schnell wie möglich. Aufgrund der Vielzahl der Veranstaltungen kann dies aber einige Zeit dauern. Wir arbeiten die Veranstaltungen nach dem ursprünglich geplanten Termin ab. Wir bitten um etwas Geduld, vor allem bei Veranstaltungen, die erst später im November stattfinden sollten.

Soweit Ihnen das möglich ist, nehmen Sie bitte die Terminverschiebungen an - das hilft den Veranstaltern, sichert deren Liquidität und Existenz.

Wenn Sie Ihr Theater, Künstler oder Club direkt unterstützen möchten, gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten, zum Beispiel das Corona-Spendenticket. Näheres dazu finden Sie hier auf dieser Webseite oder den Veranstalterwebseiten.

Sie erreichen unser Team unter support@leoticket.de

Kultur

Jacques Brel

eine Hommage von & mit Dietmar Horcicka & Peter Stolle

Wann  
06.12.2020, 17:00 Uhr Weiterleiten
Wo

KulturSchusterei

Barmstedt

Jacques Brel trug beinahe ausschließlich eigene Chansons vor. Im Lauf seiner Karriere veröffentlichte er rund 150 Aufnahmen. Fünf Chansons, die er bei der Produktion seiner letzten Platte aussortiert hatte, wurden erst im Jahr 2003 postum veröffentlicht. Über die Frage, inwiefern Chansons im Allgemeinen und Brels Chansons im Besonderen als Poesie aufzufassen seien, gibt es umfangreiche Debatten, die insbesondere durch die Herausgabe der Texte Brassens’ und Brels Anfang der 1960er Jahre in der Reihe Poètes d’aujourd’hui der Éditions Seghers angefacht wurden. Obwohl zahlreiche Stimmen die poetische Natur seiner Chansons bestätigen, lehnte Brel selbst den Poesiebegriff ab.
Im Jahr 1965 hatte Brel längst auch im Ausland den Status eines Aushängeschilds der frankophonen Kultur erreicht. Nach Erfolgen in der Schweiz, Kanada, Sowjetunion, USA folgte 1966 die Londoner Royal Albert Hall. Noch in London, äußerte Brel erstmals die Absicht, von der Bühne abzutreten: Er habe einen Höhepunkt erreicht, von dem aus es nur noch bergab gehen könne, doch er wolle sein Publikum nicht betrügen. Am 16. Mai 1967 in Roubaix gab Brel sein letztes öffentliches Konzert. Auch nach seinem Abschied von der Bühne blieb das Interesse des Publikums an Brel und seinen Alben unverändert groß.

Dietmar Horcicka & Peter Stolle huldigen an diesem Abend den „Orkan namens Brel“ (wie einst die Le Figaro schrieb) Ein unvergesslicher Abend mit ausgewählten Chansons von Jacques Romain Georges Brel

Dietmar Horcicka, Schauspieler und Theaterregisseur begeisterte schon des Öfteren unsere Gäste in der KulturSchusterei u.a. „Brel meet´s Piaf“ mit Asita Djavadi (was ebenfalls erfolgreich in der Berliner Philharmonie zu sehen war), „Sideways“ mit Tom Ford, „Gut gegen Nordwind“ & „Alle Sieben Wellen“ mit Alexandra Kamp. Er spielte ebenfalls in zahlreichen TV Formaten mit u.a. „Tatort“, „Pfefferkörner“, „Dr.Kleist“, Soko Wismar“…. Horcicka wurde für seine künstlerischen Leistungen mehrfach ausgezeichnet. 1996 gewann er den 1. Preis in der Sparte „Lied und Chanson“ bei Jugend kulturell. Er erhielt außerdem den NDR-Förderpreis und den Publikumspreis. 2014 wurde er mit dem Kulturpreis Wörgl für die Inszenierung Das Wunder von Wörgl (Klibühni Chur) ausgezeichnet.
Peter Stolle, Musical Director, Vocal Coach & Choir Trainer seit 2012 gehört er zu den ersten „Authorized CVT-Teachern“ in Deutschland. Als Dirigent leitete er an diversen Theatern zahlreiche Musicalproduktionen, u.a. „The Rocky Horror Show“, „Hair“, „Fame“, „The Who’s Tommy“, „Jekyll & Hyde“, „Evita“ u.v.a. Im TV als Pianist, Arrangeur und musikalischer Leiter unterwegs („40 Jahre Beat Club“, „Hitliste des Nordens“ des Norddeutschen Rundfunks, u.v.m.) Darüber hinaus ist Peter Stolle als Arrangeur und Keyboarder in der Studioarbeit tätig und beteiligt an veröffentlichten Tonträgern von Naima, Teenstars, Servicefee Eske Radio Bremen 4, Senait Mehari, Rivera Rotation, Hans Neblung, Ulrike Wahren u.v.a. Peter Stolle leitet nebenbei sechs Chöre im Pop-/Jazz-/Gospelbereich und ist als Workshopleiter für CVT im Chor bundesweit unterwegs.

Location

KulturSchusterei

Am Markt 16

25355 Barmstedt

Homepage

Veranstalter

KulturSchusterei

Am Markt 16

25355 Barmstedt

Weitere Veranstaltungen

Link zu der Veranstaltung RETTER TICKET

Kultur

RETTER TICKET

Link zu der Veranstaltung BEIER & HANG

Kultur

BEIER & HANG

Link zu der Veranstaltung Miles Pitwel - ERSATZTERMIN für...

Kultur

Miles Pitwel - ERSATZTERMIN für...

Link zu der Veranstaltung KAY RAY - HOMOSAPIENS

Kultur

KAY RAY - HOMOSAPIENS

Link zu der Veranstaltung BILL MOCKRIDGE

Kultur

BILL MOCKRIDGE